Öffentliche Dienstleistungen in den Niederlanden

Die öffentlichen Dienstleistungen in den Niederlanden haben einen hohen Standard, der jedoch etwas rückläufig ist. Der Liberalisierungsdruck ist auch hier zu spüren und gegenwärtig. Die EU-Vorschriften sind einzuhalten, das Niveau soll EU-weit gleich sein und das müssen die EU-Staaten erreichen. Die Niederlande lag durchaus über dem Schnitt, sodass es die logische Folge ist, dass der Standard zurückgefahren wird. Es findet ein Strukturwandel statt. Die Niederlande sind eine Dienstleistungsgesellschaft. Die Infrastruktur wird zu einem Großteil durch die öffentlichen Dienstleistungen getragen, aber auch die privaten Unternehmen werden immer mehr mit ins Boot genommen, zum einen, weil sie teilweise preisgünstiger sein können und die Finanzen der öffentlichen Hand ebenso schwach sind wie in anderen Teilen Europas. Die klassischen Dienstleistungen werden in den Niederlanden allerdings nach wie vor durch öffentliche Dienstleister vorgenommen. In den Niederlanden gibt es drei Verwaltungsebenen, die Letzte bilden die Kommunen.

Die Gemeinde nimmt einige der öffentlichen Dienstleistungen wahr. So zum Beispiel die Erstellung von Flächennutzungsplänen, den sozialen Wohnungsbau, Bau und Unterhaltung des Straßennetzes, öffentliche Schulen, Unterhaltung von Kultur- und Sportanlagen, um nur einige öffentliche Dienstleistungen zu nennen. Die Gemeinden erhalten ihr Geld aus Zuschüssen des Reichs. Die Kommunen dürfen ihre Mittel frei verwenden. Die weiteren Mittel werden für bestimmte Zwecke ausgeschüttet, die Zuwendungen richten sich nach der Größe der Kommunen. Durch kommunale Abgaben wird der Haushalt zusätzlich bereichert. Die Struktur der Niederlande gleicht der in Deutschland sehr. Es ist ein bewährtes System, das eventuell in einigen Punkten überdacht werden muss. Durch die EU-Vorschriften ist das aber im Gange. So wird hier ein entsprechendes Niveau festgelegt. Die Niederländer fahren aus diesem Grund einen Teil ihres Standards zurück, weil er weit über den Vorschriften liegt und vielleicht manches auf andere Art und Weise gemanagt werden kann.